Schwyzerörgeli-Club Jona 

Seenachtsfest 2009, oder nachem Rägne chunnts go Schiffe!

Text: Pascal Zingg; Fotos: mediasign.ch

Vom 7. - 9. August 2009 fand in Rapperswil wieder einmal das Seenachtsfest statt. An so einem Fest darf natürlich der Schwyzerörgeli-Club Jona nicht fehlen. Unser Auftritt sollte am Samstag um 15:00 Uhr starten. Als ich rund eine Stunde davor in Freienbach meinen Zug bestieg, hatte ich aber erste Zweifel, ob wir denn wirklich spielen könnten, denn am Himmel braute sich etwas zusammen. Kaum in Rapperswil angekommen, begann es wie aus Kübeln zu schütten. Das Wort Seenachtsfest bekam innert Kürze eine ganz neue Bedeutung, binnen Minuten waren selbst die Strassen zum See geworden. Weil ich keine Lust hatte, zu unserer Bühne beim Schloss zu schwimmen, wartete ich vorerst im Bahnhof auf besseres Wetter. Mittlerweile war auch noch Sonja zu mir gestossen, sie war mit dem Zug aus Bubikon gekommen. Wir warteten etwa 45 Minuten und entschlossen uns dann trotz des immer noch starken Regens zum Schloss rauf zu laufen. Oben angekommen, war wie erwartet niemand auf der Bühne, vielmehr suchten unsere Kollegen in der nahen Festhütte der Fans des SC Rapperswil-Jona Schutz. Da es noch lange nicht nach Wetterbesserung aussah, entschlossen wir die Bude der Hockeyfans etwas aufzumischen, wir holten also unsere Instrumente und legten los. So wurde dieser Auftritt doch noch zum Erfolg, denn in der Festhütte herrschte alsbald eine riesen Stimmung. Wie man uns Joner kennt sassen wir auf Bank und Tisch und hauten herzhaft in die Tasten, oder freuten uns an der Musik und schwangen das Tanzbein. Die Party war schliesslich so gross, dass unser Effort sogar in der lokalen Presse erwähnt wurden.